Schlagwort-Archive: beziehung

FB und seine Beziehungstücken

Ist mir kürzlich mal wieder was doofes passiert: Ich bin ja nicht so der passionierte FB-User und im Grunde war und ist es mir auch egal ob da überhaupt etwas unter Info über mich drinsteht, denn die wichtigen Leute müssen da nichts mehr nachlesen und die die mich nicht persönlich kennen… Aber nicht vorgreifen!

Stupst mich kürzlich doch jemand unbekanntes an, der ein paar Freunde mit mir gemeinsam hat – stups ich doch glatt mal zurück und bekomme 2 Minuten später die Freundschaftsanfrage. Uh! Ja, da hat die Alarmglocke schon geläutet. „Hier sucht wohl jemand nach ner Dame für mehr – aber ist ja egal, denn in meinem Profil steht ja eh… SINGEL!? Wahhhh!“

Stand also allen ernstes „singel“ bei mir drin. Vor dem Annehmen der Freundschaftsanfrage habe ich das dann ganz schnell noch auf „ist in einer Beziehung“ geändert (nach 3 Jahren & gemeinsamen Haushalt kann man diesen Schritt ja langsam wagen). Dazu braucht FB auch nicht das Datum unseres Jahrestages wissen oder ob mein Partner einen FB-Account hat…

…Prangt extra fett in meinem Profil: Van Lure ist seit heute in einer Beziehung!

Argh! Scheiß FB plärrt aber auch alles gleich durch sämtliche Kanäle!

Schnell diese Aktivität von der Pinnwand gelöscht. Also echt jetzt!

Kurz darauf Nachricht vom Unbekannten: „Du bist seit heute in einer Beziehung?“

 

Ist euch auf Facebook auch schon mal soetwas passiert?

 

banner

Advertisements

180° – Vor und nach dem Urlaub

Erst kürzlich waren mein Partner und ich zusammen wieder im Urlaub. Side, Türkei. Und es war wirklich… traumhaft schön, entspannend, romantich – die üblichen Beschreibungen;) Eben so, wie man sich Urlaub in einem heißen, fernen Land mit Meer, Sonne und gutem Essen vorstellt.

Allerdings nicht für alle:
Bei der Gepäckaufgabe (beim Hinflug) fiel mir eine Familie hinter uns in der Schlange auf. Mutter, Vater, Sohn. Sie fielen mir auf weil der Vater sehr liebevoll mit seinem Sohn (~10J.) sprach. „Eine glückliche, intakte Familie“ waren meine Gedanken, wie er den Jungen so voller Fürsorge & Verständnis anblickte, das einem ja (fast) selbst warm ums Herz werden musste…

Als die Woche um war und wir wieder unser Gepäck für die Heimreise aufgaben, landete diese Familie wieder genau hinter uns in der Schlange. Der Vater war genervt, raunzte den Sohn an, er solle mit der Mutter mitgehen (Kaffee holen oder sowas) „damit ich von dir endlich mal Ruhe habe“ usw. Auch auf die Frau war er nicht gut zu sprechen und keifte eher in ihre Richtung als das er sprach. Überhaupt jeder Satz der gewechselt wurde war unfreundlicher Natur. Da hatte wohl jemand die Nase gestrichen voll von seinen Liebsten!

Ein wirklich krasser Unterschied! Und eher unangenehm in Hörweite zu stehen…

Wärend „wir“ einen wunderschönen Urlaub ohne Reibereien hatten, musste sich diese Familie gegenseitig gewaltig auf die Nerven gegangen sein. Es heißt wohl zurecht das man im Urlaub vermehrt streitet. Was ich und mein Freund in der Hinsicht „falsch“ gemacht haben weis ich nicht – aber ich bin froh das wir so überhaupt nicht wissen wie man sich in einem so schönen Ambiente verkracht. Natürlich gab es ein paar Zwischenfälle die wir nicht so prickelnd fanden – aber das hatte nichts mit dem jeweils anderen zu tun und wir waren auch nicht bereit uns dadurch die Laune verderben zu lassen. (Einen Hotelangestellten habe ich gleich beim Einchecken rund gemacht! Berechtigt!)

Was wir an diesen 3 Leuten beobachtet haben war eine sehr krasse 180° Drehung. Wären sie mir nicht schon vor dem Hinflug aufgefallen… ich weis nicht was ich mir dann gedacht hätte. Aber eine „glückliche, intakte Familie“ wäre es nicht gewesen.

Die Sorgen zu Hause lassen und etwas lockerer werden – das ist m.o.w. das Ziel jedes Urlaubers. Warum genau das bei so manchen erst recht nicht klappt ist mir ein Rätsel. Vielleicht sind wir auch einfach nicht normal. Oder es liegt daran das wir uns einfach immer wieder sagen „scheiß drauf! Es ist Urlaub!“ und uns einfach treiben lassen.

In diesem Sinne wünsche ich allen, denen ihr Urlaub noch bevorsteht eine erholsame und streitfreie Zeit. Und sollte sich doch Ärger anbahnen – denkt doch einfach mal dran was ihr für das alles bezahlt habt und das ihr eure Heimreise sicher nicht so antreten wollt!

eure zutiefst erholte Van Lure;)

 

banner