Rückblick aufs Metaldays 2014

So schnell wars vorbei, viel zu schnell! 1 Woche ist einfach nicht genug für diese Location!;)

Das Metaldays hatte es wieder mal in sich – 5 Konzerttage, herrliches Ambiente, gutes Essen und der allgemeine FestivalIrrsinn. Es gab, wie jedes Jahr, auch ein paar Änderungen. Zum Guten aber auch Schlechten. So manche Sachen sind mir sauer aufgestoßen, aber zum Anfang:

Seit neuestem gibt es einen Kreisverkehr mit Zebrastreifen direkt vor der Einfahrt aufs Gelände – Danke! Endlich keine selbstmörderischen Überquerungsversuche mehr über die Straße zu kommen!

Noch dazu hat sich direkt daneben jetzt ein Hofer hingepflanzt. Man muss also nicht mal mehr ganz rein in die Stadt für kaltes Bier & Grillfleisch! Wenn auch ungewohnt, und von mir nicht in Anspruch genommen, kann man brauchen!

Jetzt kommen wir allerdings zu den Dingen die man echt NICHT braucht:

  • Da wäre als aller erstes der Bretterverschlag von Mercatorfiliale, den man mitten am Campingplatz errichtet hat (wohl weil Hofer jetzt näher am Gelände ist als jeder andere Mercatorladen) UND es plötzlich hieß das man nach Festivalbeginn nichts mehr von draußen mit hinein nehmen darf. Zuerst sollte das wohl alle Konsumgüter betreffen, nach und nach dürften aber die Regeln gelockert worden sein, weil kleine Mengen an Lebensmitteln erlaubt wurden – jedoch kein Alkohol. Den sollte man ausschließlich am Gelände von Mercator kaufen… Man muss sich mal vor Augen führen, wie überflüssig das ist: Es gibt 2 Mercator in Tolmin, daneben noch einen Eurospin und nun Hofer (jetzt rein nur Läden mit Essen im Sortiment) … Mercator macht so oder so einen MEGA-Umsatz und die Leute kaufen trotzdem auch Dinge in Kick, Sportladen, Apotheke, etc. sie gehen also sowieso in die Stadt – nicht zuletzt gibts dort Bars, Resturants, Cafes & W-Lan… Warum also 2mal einkaufen gehen, wenn es mit einem Ruck erledigt wäre? Was ist mit den Leuten die näher an der Stadt (Friedhofsmauer) campen als am Mercatorprovisorium?

Wir sind lieber in den Mercator in der Stadt gegangen. Der Bretterverschlag kann kein vollständiges Sortiment fassen und wenn man schon öfters dort war, hat man so seine Rituale;) Ich will als Camper & Festivalbesucher, wenn schon eine Stadt mit Einkaufsmöglichkeit daneben ist, die Wahl zwischen mehreren Sorten Käse haben und nicht genau einer, ich will mehrere Sorten und Marken Kekse probieren können und dumme Spontankäufe tätigen. Ich will nicht nehmen müssen was man sich eben gedacht hat das man uns hinstellt. Wir sind ja alle weder Vieh noch Leute 2. Klasse und sollten diese Freiheit behalten dürfen!*

  • 20140729_184048Was mir auch noch sehr sauer aufgestoßen ist, war der Metaldays-Karten-Zwang. Wo man letztes Jahr noch die Wahl hatte, musste man diesmal beim Kartenhäuschen statt der bisherigen 10Euro (Müllpfand) gleich (wahlweise) 20  oder 50 auf den Tisch legen: 10,- Müllpfand, 4,- Kartenpfand, 1,- Bearbeitungs(System)gebühr… und den Rest als dein „Startguthaben“ für die festivaleigenen Hells Kitchen Fress-Stände und den Shit & Shower-Bereich auf den ich später noch komme, wenn ich nicht vergesse;)

Meine Begeisterung hielt sich von vorne weg in Grenzen und mein Gefühl bestätigte sich wie immer gegen Festivalende, wo es um das Zurückholen des Müllpfands geht. Wir schleppten jeder seine 2 Müllsäcke zum Abgabehäusschen. Ja nicht die Karte vergessen! Der Müllpfand wurde allen ernstes nicht bar ausbezahlt, sondern zurück auf die Karte gebucht. Mit meinen restlichen 5,- für die ich einfach keine Verwendung hatte, warens dann wieder 15,- auf dem Ding. Toll – denkste!

Zum Ausbezahlen musste man weiter zur Hells Kitchen und endlos anstehen. Warum nicht! Man kann sich ja immer noch umentscheiden und die Kohle noch schnell in der Kantine verprassen anstatt sie sich zurück zu holen. Das System gewinnt so oder so. Ich finde diese Masche einfach so unendlicht traurig.

Also, ab auf die Wand damit!: 15Euro**

20140729_184403

  • Nochmal zu Shower & Shit, davon abgesehen das es dieses Jahr so wenig Dixies wie noch nie gab (das war auf der großen Campingarea schon fast ne Frechheit!), konnte man sich für 2Euro (ok, is saftig!) per Karte eine Session auf einer Keramikschüssel mit Spühlung oder eine heiße Dusche gönnen. Für einmalig 10,- gabs sogar ein Flatrate-Bändchen. Die Idee ist garnicht mal so schlecht, aber konzentriert nächstes Jahr nicht alle Dixies auf nur einen Haufen wenn das Land nicht kräftig gedüngt werden soll. Dort und da 3-5 Häusschen genügen schon! Ich habe mir das Lager mit 7 Männern geteilt, praktisch jeder Busch war eine Pissecke und ich war chronisch genervt von meiner vollen Blase.

 

Der Rest vom Festival war trotz etwa 3 verregneten Tagen allerdings wieder Irrsinn vom Feinsten! Der Sound laut, das Wasser kalt, die Leute betrunken & zu jeder Schandtat bereit. Ich denke so viel habe ich eh noch nie übers Festival geschrieben, also lasse ich jetzt lieber Bilder sprechen:

Die Nachbarn waren auch wirklich nette Leute:

Fazit: immer noch ein geiles Festival, immer noch viel zu kurz und immer noch viel zu lang bis nächstes Jahr. Immerhin halte ich bereits das nächste Ticket in den Händen. Seit letztem Jahr kann man sich die Karte schon am letzten Festivaltag um ein paar Euro günstiger (mit CD, jedoch ohne T-Shirt) kaufen. Das nennt sich Earliest Bird Ticket und hat 109,- gekostet.

Also! Auf die neunte Runde 2015!

Van Lure.


*P.s. Ich hab ne Jägermeisterfalsche an euch vorbeigeschmuggelt!;)
**aufgrund des Vorjahres gehe ich nicht davon aus das die Karte nächstes Jahr noch gültig ist… sollte sie es doch sein überreiche ich sie mit Loch und breitem Grinsen;)
 
*** Wie immer: wer sich auf einem der Bilder erkennt kann sich bei mir melden und es entfernen lassen oder es sich in voller Auflösung schicken lassen!
banner
Advertisements

Ein Kommentar zu “Rückblick aufs Metaldays 2014”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s