BuchTipp: Fortunas Schatten von Anja Marschall

Hallo Leute! Ich habe mich vor einer Weile wieder mal bei Blog Blog dein Buch auf ein – was sonst – Buch beworben und dieses zu meiner Lesefreude auch prompt bekommen. Also hier nun meine Rezension zu Anja Marschalls „Fortunas Schatten“.

bücherecke

*historischer Roman*

DRYAS Verlag

Fortunas Schatten

von Anja Marschall

fortunas-schatten-marschallZur Autorin:
Anja Marschall ist gebürtige Hamburgerin und lebt in Schleswig-Holstein. Sie ist studierte Diplom-Volkswirtin und organisierte bereits Lesungen, Schreib- und Kreativworkshops. Weiter arbeitet sie als freie Journalistin für Zeitungen und Magazine und schreibt u.a. Kurzgeschichten. 2009 gründete sie den Deich-Verlag auf dem sie 2011 ihre Kurzgeschichtensammlung „Nord Mord West“ veröffentlichte.

Letztes Jahr erschien ihr erster historischer Roman, den wir nun hier in Händen halten: Fortunas Schatten.

Zur Story:
Glückstadt an der Elbe, 1894
Kapitän Hauke Sötje hat als einziger den Untergang seines Schiffes überlebt und sinniert trotz eines Freispruches vor Gericht darüber seinem Leben ein Ende zu setzen. Davor reist er nach Glückstadt um sich vom Grab seiner Frau zu verabschieden. In der Stadt wird er vom Graf von Lahn abgefangen um für ihn einen Auftrag zu erfüllen. Schließlich wird Hauke in eine Intrige verwickelt die weite Kreise zieht und die ganze Stadt bedroht. An seiner Seite Sophie, die Tochter eines Geschäftsmannes der des Betruges beschuldigt wird. Leider kann dieser nicht mehr dazu befragt werden, weil er sich das Leben nimmt und ein Teil der Dokumente aus seinem Arbeitszimmer fehlen…

Zum Buch:
Bei Fortunas Schatten handelt es sich um einen historischen Roman, weswegen ich mich auch für das Buch beworben habe. Anfangs wirkt die Geschichte fast als ob es sich um einen 2. Teil einer Bücherreihe handeln könnte. Das liegt zum einen daran das die Vorgeschichte des Kapitän Sötje, die der Leser kennen muß, sehr schnell erzählt ist und zum anderen daß das Buch mit seinen 285 Seiten, im Taschenbuchformat einfach danach aussieht als würde da noch mehr kommen.

In der Geschichte kommen auch viele Fachbegriffe die Seefahrt betreffend vor. Anfangs fand ich es blöd das man als Laie nur Bahnhof versteht, bis ich darauf gekommen bin das sich am Ende des Buches ein Glossar findet, das Licht in die Sache bringt. Trotzdem hätte es mir besser gefallen wenn man die Fremdwörter einfach mit einem * markiert am jeweiligen Ende der Seite erklärt hätte. Das spart das lästige Herumblättern. Aber wenn man sich erst mal etwas reingelesen hat kommt man ganz gut zurecht;)

Zu Beginn neuer Kapitel sind meist original Zeitungstexte (bis auf die mit * markierten, wie man auf den letzten Buchseiten erfährt) aus der damaligen Zeit eingefügt, was ich nur verwirrend finde, weil sie nicht in Zusammenhang mit der Geschichte stehen und auch auf die Handlung keinen Einfluß haben. Der Leser erfährt nichts Wichtiges dadurch und ich finde das hätte man auch getrost weglassen können. Die Daseinsberechtigung ergibt sich einzig durch die Tatsache daß es sich dabei großteils um echte Artikel und einen historischen Roman handelt. Dazu muß man das allerdings erst mal wissen und wer bitte beginnt am Buchende zuerst zu lesen?

Und jetzt kommt das ABER:

das tut der Story keinen Abbruch. Mir gefiel der Schreibstil und auch die Charaktäre fand ich sehr sympatisch. Alles wird sehr genau und detailgetreu beschrieben um die damalige Zeit wiederzugeben. Es ist eine sehr spannende Story und auch wenn das Buch nicht besonders dick ist lesenswert. Jetzt finde ich es schon irgendwie schade das es keine Buch-Reihe ist;) (dürfte wohl auch etwas schwer sein bei einem historischen Roman)

Fazit:
Man braucht ein paar Seiten um in den Jargon und die Zeit von 1894 reinzufinden und das richtige Bild im Kopf aufzubauen. Doch die Figuren wecken schnell Neugier auf die Geschichte und man beginnt recht bald mitzufiebern!

Dafür gebe ich 9 von 10 Sternen9 sterne

Van Lure.

Fortunas Schatten auf Reisebuchladen
Fortunas Schatten auf Amazon.de

Alle Artikel

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s