BodyArt: Let’s get coloured VII

bodyart

Es ist mitterweile schon 2x passiert das ich um 10 vor 12 einen Anruf bekam, das der Termin abgesagt werden muss. Dementsprechend nervös starrte ich heute in der Arbeit die letzte Viertelstunde auf die Uhr und hoffte dass mein Handy still bleiben würde. Als das Biest um Punkt dann doch noch zum Bimmeln begann war ich schon richtig angefressen und auf das Schlimmste gefasst. Zum Glück wollte Chris die Session nur um eine Stunde nach hinten verschieben, weil er noch etwas zu erledigen hatte. Mir egal, ich war einfach nur heilfroh das er nicht wieder ganz ausfällt. Hauptsache es geht etwas weiter!

Als er dann um 13°°Uhr endlich ins Studio geschneit ist, begann er dann auch gleich zügig auf mir herumzuskizzieren… und zu diskutieren. Ich hatte eben schon so meine eigenen Ideen, wo unbedingt ein Blatt hin muss und das daraus eine ganze Ranke werden soll. Er hat argumentiert, gezetert und versucht mir manches auszureden, aber ich war hartnäckiger;) Sieg! Den Rest habe ich ihn dafür einfach machen lassen wie er wollte. Als ich dann die fertige Skizze vor dem Spatenstich noch mal im Spiegel begutachtete war ich baff, wie geil es aussieht und auch jetzt bin ich noch Feuer und Flamme, sodass ich mich die ganze Zeit im Spiegel ansehen könnte. Er hat es einfach drauf;)
Und so viel zur Hingabe an den Schmerz, diesmal war ich aus unerfindlichen Gründen extra tapfer und habe sogar den Betäubungsspray abgelehnt. Manche Stellen waren vom Schmerzpegel her zwar wirklich richtig beschissen, aber im Großen und Ganzen halb so wild. Man gewohnt sich zwar nie an die Schmerzen, aber man findet sich zumindest irgendwann damit ab und lässt es (fast) ohne Murren über sich ergehen;)

Also… das  war wenn man es genau nimmt die 9. Sitzung für meine Körperseite. Ich hatte so sehr gehofft das es die letzte sein würde, aber wie das Schicksal es so will, brauchen wir noch einen weiteren Termin. Die beiden jüngeren Rosen unten haben noch weder Blätter noch Stengel und ich möchte die Blüten allgemein noch etwas dunkler machen lassen (davon war er auch nicht recht angetan, aber ich hatte einfach die besseren Argumente;-p) Mit etwas Glück quetscht er mich die Tage nochmal rein, denn sonst kann ich wieder bis Jänner warten-.- Da soll, wenn es nach mir geht, aber schon das nächste Projekt gestartet werden und das heißt: Cover-up. Wo und was genau seht ihr allerdings erst nächstes Jahr;)

Van Lure.

BodyArt: Let’s get coloured VI
BodyArt: Let’s get coloured V
BodyArt: Let’s get coloured IV

BodyArt: Let’s get coloured III
BodyArt: Let’s get coloured II
BodyArt: Let’s get coloured!

Alle Artikel

Advertisements

3 Kommentare zu “BodyArt: Let’s get coloured VII”

  1. Sehr schön!! Immer wenn man Bilder von anderen Tattoos sieht fängt man an zu sabbern. Bei dir ja sowieso ;-) Kanns kaum noch abwarten, eine Woche noch dann ist mein linker Arm fürs erste mal fertig.

  2. Hihi, das liegt wohl auch ein bisschen an der Körperstelle;)
    Jetzt kann es bei dir ja nur noch Tage dauern bis du wieder dran bist. Bin auch schon gespannt was du dir diesmal dazuverpassen lässt;)
    lg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s