„wie kann man die kugel beim ball closure ring festhalten, damit sie einrastet“…

…war heute unter meinen Google Hits und eigentlich auch eine berechtigte Frage, haben doch so manche Piercingträger so ihre Probleme mit der Selbstmontage dieser elenden Ball Closure Ringe. Ich zum Bleistift…

bodyart

Hat man gerade kein Werkzeug zur Hand kann das im Eigenversuch schon mal ins Auge gehen – oder je nach Körperstelle auch mal ins Ohr, die Lippe oder sonstwo hin.

Also ganz von vorne: Kenne deinen Feind! Hier die verhasste Kugel mit den Einkerbungen für den Ring. In dem Fall eine 4mm Kugel für einen 1,6mm Ring, damit man am Foto auch was sieht.

Am Besten funktioniert die ganze Sache noch wenn man die Kugel  vor dem ersten Anbringversuch so dreht wie auf dem Bild. Zwischen Daumen und Zeigefinger haltend, das Kügelchen so drehen dass das eine Grübchen nach oben und  das gegenüberliegende (logischerweise ) nach unten rausschaunt.

Jetzt ist das doofe Ding aber ohne Handschuhe so rutschig dass es auch nicht so leicht ist sie in dieser Position beim Ring einzuklinken. Ich habe selbst die besten Erfahrungen gemacht indem ich die Finger zuerst mit etwas Wasser (oder wenns nicht unbedingt grad steril sein muss mit Spucke) anzufeuchten und so halb trocken zu wischen. Ein wenig Feuchtigkeit speichert die Haut ja trotzdem und gibt besseren Halt. Mit Schwitzehänden funzt es allerdings schon garnicht. Irgendwie auch logisch.

Alles klar? Dann einfach nur mehr einklinken! Haha, wenn es so einfach wäre! Denn meistens steckt der Ring ja noch irgendwo drin. Ohrläppchen unter anderem. Außerdem was ist wenn man – wie ich hier auf dem Bild – etwas längere Fingernägel hat? Oder es sich um einen feineren Ballclosure Ring handelt. So, 1,2mm mit einer 2,5mm Kugel?

An dieser Stelle empfehle ich eine Klemme wie sie auch in Piercingstudios zu finden ist. Guckt ihr hier. Gerade wenn man öfter den Schmuck wechselt oder mehrere Piercings hat zahlt sich so eine kleine feine Zange wirklich aus, da sie auch 3 Stufen zum Einrasten hat und den Ring praktisch von alleine fixiert. Mit dieser Zange haltet ihr also den Ring während ihr die Kugel hineinschiebt. Alles eine Sache des Gefühls. Zuerst versuchen schräg nur eine Kerbe mit dem Ringende zu finden, dann vorsichtig die Kugel hineinschieben. Probiert allerdings zuvor wie einfach oder schwer sich die Kugel am bloßen Stecker anbringen lässt bevor ihr den Ring druch den Stichkanal of Destiny führt. Manche Ringe sind wirklich mehr als tight und um sich den Kraftaufwand, schmerzende Fingerkuppen und andere Unfälle zu ersparen kann man den Ring auch sehr vorsichtig mit der Zange etwas aufbiegen.

Also, Problem gelöst? Ich schaffe es mittlerweile prima mir die Teile (auch mit den Nägeln) reinzumontieren. Handschuhe finde ich dabei nur hinderlich weil man kein Gefühl mehr für die Kugel hat. Vielleicht liegt das aber auch an der fehlenden Übung mit den Handschuhen oder dem Blickwinkel im Spiegel. Immerhin bin ich kein Piercer, nur jemand der sehr viele Piercings hat und sich so seine Tricks angeeignet hat.

Ich besitze auch ebenfalls eine Ringzange zum schließen der Ringe, funktioniert ganz gut, wenn man den Ring dabei in der Hand hält, habe allerdings noch nicht rausgefunden wie ich sie benutzen soll wenn der Ring in der Haut steckt. Heikle Stellen und kleinen Schmuck (Helixe zb) überlasse ich jedoch nach wie vor lieber den Professionellen;)

Die einfachste Variante ist und bleibt einfach: Ein Spaziergang zum Piercer eures Vertrauens, der euch das Teil dann reinmontiert. Ich seh das wie manche Damen den Besuch beim Friseur, platznehmen, zurücklehnen, genießen und dabei etwas tratschen;)

So… Ich hoffe manche fanden den Post hilfreich. Vielleicht ein kleines Feedback, solle es jemand aufgrund meiner Beschreibung schaffen die Kugel reinzubringen?

Güße,

Van Lure!


 

Advertisements

2 Kommentare zu „„wie kann man die kugel beim ball closure ring festhalten, damit sie einrastet“…“

  1. hab keine chance die kugel reinzubekommen. hat ja irgendwie fast was mit gewalt zu tun und bei meinem lippenbändchenpiercing is das sehr sehr sehr problematisch ._.

  2. Naja, am Einfachsten wäre ein Besuch beim Piercer, der tut sich da leicht;)
    Ist auf jeden Fall besser, als sich selbst was anzutun wenn man abrutzscht:)

    Lg, Van Lure

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s