Tag Nummer 5

…nach meiner Weisheitszahn-OP

Seit etwa 2 Wochen besitze ich wieder einen Fernsehr. Und weil ich die letzten Tage m.o.w. an die Coutch und vor die Glotze  gefesselt war, blieb mir nichts anderes übrig als durch die Kanäle zu zappen. Irgendwo liefen fast immer irgendwo Family Guy oder die Simpsons. .. MTV bekomme  ich leider nicht rein, aber es ist sowieso meistens das Gleiche: egal ob die oben genannten, Scrubs, Futurama oder Malcom mittendrin, nach ein paar Tagen begannen sich die Episoden zu wiederholen und ich mich zu tode zulangweilen…

Jetzt weis ich auch wieder warum ich meine letzte Flimmerkiste vor ein paar Jahren entfernt habe. Deshalb bin ich jetzt auf DVD’s umgestiegen… und langweile mich bei der Komödien Sammlung meiner Mutter weiter… *grml*

Ich will endlich wieder den Mund aufbekommen! Ich will endlich wieder kauen können! Rauchen & Trinken (ja, Alkohol ist gemeint!) können! Ich will ohne Schmerzen lachen können (nach einem Krankenbesuch hat mir die ganze Visage geschmerzt. toll.)! Verdammt, ich gehe sogar lieber in die Arbeit als das ich gelangweilt herumliege und darauf warte das es meinem ganzen Gebiss nach und nach besser geht. Das gemeine ist, das mein halbes Kinns, Lippe und auch die Zahnreihen auf der betroffenen Seite noch immer taub sind. Aber immerhin kann ich den pochenden Schmerz spühren! Alles was über Schmerz hinausgeht, fühlt sich an, als ob ich eine Klebstoffschicht über der Haut hätte. Ihr kennt das ja, wenn man was geklebt hat und auf die Schnelle mal einen Tropfen mit dem Daumen wegwischt… während man in dem Fall die Haut einfach abschabt, kann sich das in meinem Gesicht noch zwischen ein paar Tage und WOCHEN halten. Super. Ende November darf ich den ganzen Käse noch mal rechts durchstehen. Ich hoffe mal das bis dahin wenigstens die Linke Seite wieder voll funktionsfähig ist.

Kauen funktioniert wie erwähnt auch noch immer nicht richtig. Jedenfalls tut mir danach alles einfach nur noch weh. Das bedeutet Suppe, Suppe, Suppe, Mus und alles was man kleinschneiden und in einem Stück schlucken kann. Ich komm mir langsam vor wie ein Nesthocker. schiepschiepschieeep… ich glaube ich hole mir jetzt ein paar Frust-Nudeln…

Van Lure.

Advertisements

4 Kommentare zu “Tag Nummer 5”

  1. danke:(
    musste sie mir operieren lassen (einfach ziehen war nicht möglich) weil der eine immer wieder gedrückt hat und sie sich allgemein etwas in den kieferknochen reingraben haben und stören. mir graut jetzt schon vor dem nächsten mal, aber es bleibt mir nicht aus.

  2. sei froh wenn dir niemand an die zähne will. überhaupt die tage nach der OP sind schlimm..
    allerdings immer wenn ich frustriert bin über meine lage, schaue ich mir den perfekten weisheitszahn an (hab sie mit nach hause bekommen) den sie mir aus dem oberkiefer geholt haben und dieser zahn fasziniert mich so, das ich ihn schon wie eine trophäe ansehe. das rausholen hatte schon fast was von einer geburt…;)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s