CD-Review: Powerwolf – Blood of the Saints

hier spielt die musoik

Grüße aus der CD-Ecke! Hier gebe ich meinen Senf zu Neuveröfentlichungen, Neuentdeckungen und was mir ansonsten unterkommt unabhängig vom Veröffentlichungsdatum ab.

CD-Tipp:
Powerwolf – Blood of the Saints

Buy from Amazon

We drink your blood…

Kennt ihr das Hochgefühl, das man durchlebt wenn gerade ein absoluter Hochgenuss an Musik an eure Ohren dringt? Bei mir fühlt es sich an als ob mein Brustkorb, plötzlich leer und schwerelos, kurz davor wäre aufzubrechen. Als würden die Rippen gleich nach außen klappen und heraus dringt meine Seele die zur Musik mit bangt und sich schüttelt als gäbs kein Morgen!..

Als ich mir gestern Abend die neue Scheibe von Powerwolf „Blood of the Saints“ aufgelegt habe, kam dieses Feeling wie eine Welle über mich. Sitzen unmöglich!
Die meist kirchenmusik-artigen Intros der Tracks schaffen mit dem Orgelsound und Chorgesang die gewohnt stimmungsvolle Atmosphäre für Themen wie Blutsaufgelage, Werwölfe und andere Wesen der Nacht. Anspieltipps sind u.a: Sanctified with Dynanite, Phantom of the Funeral, und Ira Sancti.
Das Album beinhaltet 10 eingängige Songs (Intro nicht mitgezählt) bei denen die klassischen Gesangsparts von Attila Dorn den Stücken trotz E-Gitarren und Schlagzeugsound eine leicht opernhafte und feierliche Dramatik verleiht, was sehr gut zu dem Image der Band passt. Mittlerweile gehören Powerwolf zu den wichtigsten Bands unter dem Banner des Powermetals und haben ein weiteres mal bewiesen das sie ihr Handwerk verstehen!

Fazit: Dafür gibts von der Van Lure Wertung: *****(5/5)Sterne.


Stay tuned!
Van Lure

Advertisements

Ein Gedanke zu „CD-Review: Powerwolf – Blood of the Saints“

  1. Ich bin bis heute der Meinung, dass es das beste Album ist, dass ich mir jemals gekauft habe. Ich war einfach überwältigt von diesem genialen Werk, das stellt alles Vergangene von Powerwolf in einen ganz großen Schatten – dazu muss ich sagen, dass die alten Sachen schon hammer waren. Zumal ich Besitzer der Digipack-Version bin, hab mir das im EMP-Angebot sogar direkt mit einer Wanduhr bestellt. Im Design vom Album sieht die richtig genial aus. Wie auch immer, in der Digipack ist auch noch eine zweite CD „The Sacrilege Symphony“ mit 5 Opera-Versionen von Powerwolf-Songs vorhanden. Das hat mich so dermaßen vom Stuhl gerissen, einfach unglaublich genial. Wenn ich nach deinem Schema bewerte: 6 von 5 Sternen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s