BuchTipp: Die Engel von Garry Kilworth

bücherecke

Die Engel

Garry Kilworth

_______________________________________________________________________________________________________
In San Francisco treiben seit Monaten Pyromanan ihr Unwesen. Geschäfts- und Wohngebäude, Banken, Museen, nichts ist mehr sicher vor den Flammen. Besonders die Anschläge mit dem „weisen Feuer“ stellen sich als besonders verherend heraus und deuten auf die Handschrift eines einzigen Bandstifters hin…
_______________________________________________________________________________________________________

Die Story:
Im ersten Teil des Buches beobachtet Detective Dave Peters eines Nachts wie ein Mann völlig unversehrt aus einem brennenden Haus kommt, in welchem das weise Feuer wütet und in die Nacht verschwindet. Gemeinsam mit seinem tief religiösen Partner Danny Spitz versuchte er dem unbekannten Feuerleger das Handwerk zu legen. Dabei machen sie die Entdeckung dass es sich bei dem Täter um einen Engel handelt, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, Deserteure die vor der großen Schlacht Armageddon zur Erde fliehen und als Dämonen ihr Dasein fristen, mit heiligem Feuer auszulöschen. Dabei ist es dem Engel der sich „Jophiel“ nennt gleichgültig wie viele Menschen bei der Vernichtung seiner Widersacher mit ihnen in den Flammen aufgehen. Denn Engel handeln nicht nach den menschlichen Vorstellungen von gut und böse. Doch wie stoppt man einen von seiner  Sache überzeugten Engel?…

Im zweiten Teil des Buches werden die beiden Detektives sechs Jahre später nach London beordert.
Dort tagen im Geheimen die Anführer der unterschiedlichen Religionen um eine Einigung zu erzielen. Um den Erfolg der Zusammenkunft nicht durch den Einfluss böser Mächte zu gefährden, lässt sich mitten in London ein Erzengel nieder, der im Zentrum der Stadt in einer weisen Kuppel aus Licht tront. Denn auch Satan hat einen seiner Streiter zurück in die Welt der Lebenden gesandt um einen erfolgreichen Ausgang der Versammlung zu verhindern. Dave und Danny werden auf Grund ihrer Erfahrungen in San Francisco damit beauftragt die tote Seele zu vernichten, wärend bereits die 10 Plagen Ägyptens über die Millionenstadt hereinbrechen…

Meine Meinung zum Buch:
Es handelt sich um eine Geschichte aus der Perspektive zweier schrulliger Polizisten aus Sanfrancisco. Nicht das was ich erwartet hatte, aber allgemein war der Roman nett zu lesen. Außerdem gefällt mir das die Engel nicht als die sanften Stereotypen dargestellt werden.
Ich fand den ersten Teil allerdings bei weitem besser als den zweiten. Dieser war ein klein wenig zu surrealistisch im Vergleich zum doch recht realistisch gelungenen ersten Abschnitt. Der zweite Part des Romans wirkte irgendwie wie eine gezwungene, eilig verfasste Fortsetzung.
Außerdem hätte ich ein wenig mehr Engel und Action mit jenen im Buch erwartet wenn der Titel schon „Die Engel“ lautet. Daher:
Van Lure Wertung:
*****3/5 Sterne!

Van Lure.

„Die Engel“ auf Amazon.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s