Was Ameisen können, kann ich schon lange!

whats new pussycat

Heute habe ich meinen Herrschaftsbereich im Haus erfolgreich um einen weiteren Raum ausgedehnt!
Will heißen: Die Verbindungstür zum Nebenraum wurde nach über 20 Jahren wieder geöffnet, die andere Tür dicht gemacht, und ich war die nächsten 4 Stunden damit beschäftigt unter vollem Körpereinsatz die Möbel zu switchen…
Da ich so lange auf dieses Zimmer gewartet hatte, konnte es mir jetzt garnicht schnell genug gehen – scheiß auf Hilfe! Ameisen können schließlich auch ein Vielfaches ihres eigenen Gewichts tragen und genau mit diesem Motto und meinen knappen 1,60m begab ich mich ans Werk…
Zum Auftakt meines Sturmangriffs auf die Einrichtung erst mal eine temporäre Türklinke im Keller ab- und im „Neuland“ wieder anmontiert, die 5 Glasgehäuse vom Kronleuchter genommen und dabei gleich eine Glühbirne zerstört, shit! – Sicherung rausgedreht, Zange geholt um den kaputten Lampensockel aus der Fassung zu montieren, (bei der Gelegenheit die restlichen Birnen poliert), Sicherung wieder rein – Scherben eingesammelt, und die Gehäuse in den Geschirrspühler gepackt…
Regal, 3 Stühle, Schreibtisch, Beistelltischchen, CD-Regal, Nachtkästchen und Bett samt dieser verflucht widerborstigen Matratze „mal eben so“ von A nach B in mein neues Schlafzimmer geschleppt und eine 6-teilige Sitzgarnitur und Tisch in die andere Richtung ins jetztige Wohnzimmer.
Das Chaos ist komplett!
Aber da ich nicht erwartet hatte heute so weit zu kommen und ursprünglich eigentlich fürs erste „nur“ die Holzplatte abmontieren wollte, die die Räume trennte – nicht schlecht für einen Tag! Ha?
Ich hoffe, ich schaffe es morgen die letzten Möbel im Schlafzimmer in ihre vorherbestimmte Position zu schieben und das Regal wieder einzuräumen. Beim Kleiderschrank bin ich auf Hilfe angewiesen, weil er zu groß ist um durch den Türrahmen zu passen und folge dessen zerlegt werden muss. (Wenn ich ihn zerlege, wird man ihn später nicht mehr zusammensetzen können) Wenn das erst mal alles geschafft ist, kann ich mich wieder meinem Wohnzimmerprojekt „Walls of Sarah – the Metal Way of Life“ widmen – und, oh yes! Es wird genial! Aber dazu wenn es so weit ist.

Jetzt gerade tut mir mein Kreuz einfach nur noch höllisch weh. Ich habe gleich zu Anfang die Trennplatte falsch angepackt und die restliche Schlepperei hat es nicht unbedingt besser gemacht. Als hätte man mich mit einer Eistenstange bearbeitet!
Aber als Lohn  für die ganze Mühe werde ich mich jetzt glücklich und zufrieden mit meinem Tagewerk in die Federn schmeißen und die Nacht in meinem frisch „okkupierten“ Schlafzimmer verbringen;)

Stay tuned!
Van Lure.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Was Ameisen können, kann ich schon lange!”

  1. Da musst du wohl jetzt durch. Denke aber, dass die erste Nacht im neuen Schlafbereich sehr gut gewesen sein muss, besondern nach all den Strapazen! Respekt all diese Dinge durch die Gegend zu schleppen, abzumontieren etc :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s