CoverVersion des Monats: Richard Cheese

ஜ۩۞۩ஜ▬▬▬▬▬ஜ۩۞۩ஜ▬▬▬▬▬ஜ۩۞۩ஜ▬▬▬▬▬ஜ۩۞۩ஜ▬▬▬▬▬ஜ۩۞۩ஜ▬▬▬▬▬ஜ۩۞۩ஜ

CoverVersion

*klassischer Jazz*

Richard Cheese

People Equal Shit

Album: Aperitif for Destruction
Original von Slipknot

Buy from Amazon
***

Was covern wir denn diesen Monat Hübsches? Ich machte diese hinreißende Jazzentdeckung während ich in Berlin bei Freunden zu Besuch war und bin vor Lachen fast vom Hocker gefallen las ich die Version gehört hab. Ich finde dieses Cover einfach genial!

Aber mit Slipknots „People Equal Shit“ noch nicht genug. Hinter dem Synonym Richard Cheese versteckt sich der Amerikaner Mark Jonathan Davis (nicht zu verwechseln mit Korn-Frontmann Jonathan Davis;), der sein Publikum hauptsächlich bei Auftritten in Las Vegas findet und dafür bekannt ist bekannte Alternative- und Pop-Songs im klassischen Jazzstil neu zu interpretieren. Den besondere Reiz an seiner Musik macht dabei der krasse Gegensatz zwischen dem lockeren, swingigen Soundgewand und den oft gewalttätigen bis derben Lyrics aus. So lässt sich Jazzmusik als eingefleischter Metaller genießen!

Stay tuned!

Van Lure.

ஜ۩۞۩ஜ▬▬▬▬▬ஜ۩۞۩ஜ▬▬▬▬▬ஜ۩۞۩ஜ▬▬▬▬▬ஜ۩۞۩ஜ▬▬▬▬▬ஜ۩۞۩ஜ▬▬▬▬▬ஜ۩۞۩ஜ

Advertisements

2 Kommentare zu „CoverVersion des Monats: Richard Cheese“

  1. Schöne Wahl. Der gute Käse-Richard hat es schon mit 3 Alben in meine Sammlung geschafft. Nicht nur die Metalcover sind großartig, auch der ein oder andere Popsong gewinnt an lustiger Qualität

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s