BodyArt: Tragus

Hallo allerseits!

Wow, so selten habe ich noch nie gepostet, aber gut. Sei’s wie’s sei, es gibt Neues von mir und wie die Überschrift schon sagt, gehts wiedermal um BodyArt, aber was ist bloß der/die/das Tragus? ;)

Einfache Antwort: Ich hab mich mal wieder piercen lassen – was sonst? Auf dem Foto seht ihr einen Helix, 2 Anti-Helixe, das weit verbreitete Lobe und *tatata* den Tragus, den ich mir heute habe machen lassen. Damit ist der kleine Klemmkugel-Ring am Ohrknorpel vorm Gehörgang gemeint.

Ich hatte ja im Vorfeld schon oft gehört das dieses Piercing nicht schmerzt und man nur ein ekelhaftes Knacken beim Stechen hört aber dem wollte ich nicht so ganz meinen Glauben schenken, da ich bereits mit Knorpelpiercings (unschwer zu erkennen) Erfahrung habe und sich das jedes Mal weniger angenehm angefühlt hat, sprich: *au*

Deshalb habe ich auch so lange mit diesem Schmuck gewartet.

Und jetzt nennt mich nicht wehleidig oder feig, schließlich habe ich es getan und… es hat kaum geschmerzt. Ich habe es nicht mal wirklich mitbekommen als es gestochen wurde. Ein leises Klicken im Ohr und die Nadel war durch. Anschließend noch der Ring (ja, normalerweise für’s erste sollte ein Stecker rein, ich weis) hinein und fertig;)

Auch jetzt tut es nicht weh. Ich bin gespannt wie ich mich beim Schlafen anstellen werde, da ich ja mit meinen Helixen und dem Industrial im anderen Ohr immer endlos herumgekämpft habe, bis ich eine akzeptable, schmerz- und druckfreie Schlafposition gefunden hatte, bis die Piercings abgeheilt waren… und das dauert bei mir in der Regel wenn es um den Knorpel geht lange… sehr laaange. Aber anscheinend werde ich daraus nicht schlau, was für mich gut so ist und jetzt gibt es so und so kein Zurück;)

Faszit: Keine nennenswerten Schmerzen und auch von der Plazierung her perfekt gestochen. Lässt sich also ohne Bedenken meinerseits weiterempfehlen.

Ich würde mich über sogenannte „Erfahrungsberichte“ in Form eines Kommentars freuen, falls sich noch wer traut/ getraut hat. Egal ob aus Eigenantrieb oder animiert durch meine „Werbung zur Körpermodifikation“;)

Das war’s auch schon wieder von mir. In nächster Zeit werde ich versuchen etwas öfter zu posten, aber es ist nicht leicht da Zeit zu finden wenn man entweder arbeitet, oder von seinem Liebsten in Beschlag genommen wird. Also, bis bald – hoffentlich;)

Van Lure.

Advertisements

3 Kommentare zu „BodyArt: Tragus“

  1. hey leute !!
    ich bin 12 udn ich möchte unbedingt einen knorpelpiercing wisst ihr wo man dasmachen kann obwohl ich 12 bin ?? wohne in heide ( s-h) schreibt mir schnell wenn ihr iwie was wisst oder hört danke tabea lg

    1. hallo tabea!

      leider weis ich nicht wo man in deiner nähe ein pircing studio findet, aber das kannst du ganz leicht über herold.at oder google rausfinden. (einfach den namen deines wohnortes, oder größerer stadt + Piercingstudio eingeben)

      ein einfaches Traguspiercing bekommst du in der Regel in jedem Piercingstudio. Allerdings würde ich mich vorher von der seriösität des ladens überzeugen und natürlich muss dich der piercer im vorhinein gut über die pflege, event. gefahren usw. aufklären können. (lass dich von keinem piercen der dich nicht berät, damit du siehst das er weis was er tut und sich auskennt)

      ich denke allerdings, – ich bin mir sehr sicher – das du dafür die einwilligung deiner eltern brauchen wirst. ein seriöser piercer dürfte das nicht ohne machen.
      ansonsten wünsche ich dir viel spaß mit deinem piercing und wenn du es hast, würde ich mich freuen wenn du vllt. hier her zurück kommt um zb. deine erfahrung damit zu hinterlassen, oder vllt. sogar ein bild.

      lg
      van lure

  2. Interessanter Bericht. ;-) Habe auch einige Piercings am Ohr, darunter auch einen (heißt es einen?) tragus. Ich finde es tut nicht mehr weh, als die ganz normalen Ohrlöcher und man soll während des Stechens einfach daran denken, wie schön es nachher aussieht. Es sind wirklich nur paar Sekunden, wirklich weh tun wird es erst wenn man auf der Seite, wo das Piercing gestochen wurde liegt, aber das geht alles mit der Zeit. Nach 6 Wochen war es auch schon abgeheilt und nichts tat weh. Bei meinem Helix sieht es allerdings anders aus. Trage ihn seit 6 Monaten und es schmerzt immer noch beim schlafen. Ich glaube eines meiner schmerzhaftesten Piercings war das intimpiercing :D

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s