Ich habe es getan! [Wie ich zu meinem Auto kam]

Uh… Guten Abend Leute!

Ihr seid sicher schon gespannt auf den Bericht, über die Bezahlung meines neuen Autos…

Zuerst mal: Mir hat es nicht viel ausgemacht, echt nicht… bis ich das Kleid in den Händen hatte. Nicht weil es ausgesprochen hässlich gewesen wäre… nein, eher weil es einfach ein DIRNDEL war – und nicht schwarz. Die Vorstellung war nicht so erschreckend wie die Realität, als ich dabei war es wirklich anzuziehen.

Wer sich mich jetzt allerdings in rosa-weisem Karorock und blauem Mieder vorstellt wird enttäuscht sein, wenn ich sage das es ein dunkelbraunes Mieder mit edesweisförmigen Hornknöpfen, schulterfreier Bluse und gestreiftem Rockteil war. Zu meinem Glück! Ansonsten wäre ich alleine von den Farben geblendet umgefallen und hätte versucht mich den Rest des Abends einfach tot zu stellen.

Aber es ging um ein Auto, also blieb mir wohl nichts anderes übrig. Nachdem ich das Teil dann an hatte, mich erfolgreich dagegen gewehrt hatte auch noch frisiert zu werden, gings auf zu den Nachbarn, das Auto begutachten und ein paar Bier trinken^^

So, und da ich mir sicher bin, das ihr jetzt unbedingt ein Foto wollt, sollt ihr es auch haben… allerdings – Arschrloch wie ich bin – in extra mießer Auflösung und verschwommen obendreinXD Will ja nicht das mit diesem Bild was angestellt wird;) Die gestochen-scharfe, hoch-aufgelöste Version bleibt also unter Verschluss;)


Bitteschön;)

Also, der Nissan ist meins;) Und in ein, zwei Wochen werde ich ihn mir warscheinlich dann auch schon holen können (dann aber wieder in regulärem Schwarz) wenn Andi (Mann meiner Cousine) die nötigsten Reperaturen gemacht hat – wobei das wirklich nicht viel ist, denn der Wagen ist trotz seinen 17 Jahren in Topform. Der Lack sieht aus als ob er frisch aus der Fabrik kommen würde, ist aber noch immer original, nicht neu lackiert. Ich war richtig baff wie ich das Auto gesehem hab. Hier ein riesen Danke an Herbert & Ingrid, die freundichen Nachbarn, Andi, für den Aufwand und natürlich Doris, dafür das sie uns später dann alle bis halb 5 in der Früh mit Alkohol, Kuchen und die Männer mit Burrenwurscht versorgt hat XD

Also, wie ihr diesem Absatz schon entnehmen könnt, sind wir alle, Petko, ich, meine Mom, Doris – mein Cousinchen, Andi, Herbert und Ingrid runter zu Doris & Andi und haben es uns wirklich gut gehen lassen. U.a. mit Eiscreme mit frischer Erdbeersoße. Mmhhh ;) Ja, werdet ruhig neidisch.

Aber jetzt werde ich doch wohl schon langsam mal was gegen meinen Brand der mich seit dem Aufstehen quält unternehmen müssen. Also, bleiben mir nur zwei Möglichkeiten: 1. Weitersaufen, 2. Cola und Soletti… ich entscheide mich für Letzteres. Also, ich wünsche euch einge gute Nacht und bis zum nächsten Mal!

Van Lure!

Advertisements

8 Kommentare zu “Ich habe es getan! [Wie ich zu meinem Auto kam]”

  1. Schaut doch richtig putzig aus. Und vorallem: Do schaut des huiz voa da hittn lei vü bessa aus! (entschuldige ich komm grad aus Bayern)

  2. XD ok, der spruch is gut^^ aber gerade von dir habe ich eher einen protest wegen der bildqualität erwartet;)

    bin nur froh das ichs hinter mir hab

  3. hey ist ja nicht so schlimm, hab ja immerhin dein auto erkannt. Nur hätte ich wirklich eine bessere Auflösung, bzw etwas mehr mut von Deiner seite erwartet…

  4. jaja, damit du irgendwas gemeines damit anstellen kannst;) vllt. zeig ich dir mal persönlich das bild^^

  5. nein nein, das bild hab ich selber entschärft, weil ich mich nicht im dirndl zeigen wollte, aber trotzdem nen beweis liefern das ich es wirklich an hatte. es gibt zu viele leute (die ich kenne) die sich das kopieren würden;)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s