Sprachspiel

Ich bin wiedermal in eigenartiger Stimmung, doch dabei sollte man meinen das genau die Stimmung es ist, die immer stimmt. Denn von wo hat sie denn ihren Namen? Wenn die Stimmung nicht stimmt, ist sie dann überhaupt eine Stimmung? Vielleicht doch eher eine Unstimmung? Eine kleine unbedeutende Unstimmigkeit in Anbetracht des Einzelnen, des Bruchteiles vom Ganzen, an dem sich Politiker im Bruchrechnen üben? Vielleicht das schon eher. Wen kümmert es, wenn sich das Sein um 3 Millimeter verschiebt. Oder 3 Zentimeter. Es fällt ja ohnehin nicht viel auf. Viel mehr fällt man auf die Fresse, sollte man das Gegenteil erwarten. Die 3 symbolisiert die heilige Dreifaltigkeit, groß genug um alle ihre Priester unter dem Rock zu verstecken. Und auch selber tragen sie Röcke, denn sie haben ja sowieso nichts in der Hose. Was sollten sie auch haben, dürfen sie es doch nicht benützen? Es ist schon schwer genug der Sünde zu wiederstehen, deshalb wage dich nicht an sie heran.

Die penetrante Depressivität des Altages raubt durch ihr Vorhandensein die Nerven. Doch die kann man ja über Bord werfen, die Nerven. Sie freiwillig weg zu geben ist besser als sie zu verlieren. Denn ein anderer könnte ja den Nerv finden und Unsinn anstellen. Aber aufpassen, das man nicht mit den Fingern in eine Nervensäge gerät, sonst sind sie ab. Das wäre doch schade, denn die 10 ist so eine schöne Zahl. Die 9 doch auch, nochdazu ist sie die Zahl der Weisheit. Und wer die nicht mit Löffeln oder anderem Besteck gefressen hat, sollte sich vielleicht den kleinen Finger abhacken um intelligenter zu werden. Wer weis? Keiner! Denn Wissen ist begrenzt. Jeder stößt an die Grenzen seines eigenen Universums, wenn es um das Wissen geht. Deshalb denken die Menschen auch nur anstatt zu wissen. Jedenfalls, ein paar von ihnen. Es sprechen zu viele Dinge gegen den Verstand, doch den muss ja kein anderer Verstehen, ist man doch nur dem eigenen Gewissen gegenüber verpflichtet.

Wie eine Kugel jagen Gedanken duch Köpfe, nur sind sie meist weniger ergebnisreich als eine Patrone. Diese findet schneller ihr Ziel. Und sie lässt sich nicht bei Seite schieben. Schuss. Es tut nicht weh, es geht ganz schnell wenn man es richtig macht. Schuss. Einfach stehen bleiben, nicht das man sich verzielt. Schuss. Etwas unterlegen nicht vergessen, denn der Teppich war teuer. Treffer sind gut fürs Geschäft. Sie sind auch nur Ziele, die es zu erreichen gilt. Das ist bei großen Konzern genau so.

Wie sollte man sein Geld auch sonst verdienen? Ist es doch so viel bequemer schneller als Gedanken zu schießen. Und für die Skeptiker malen wir viele bunte Bilder in das städtische Farbenmeer. Denn dies spielte schon im ältesten Gewerbe der Welt eine wichtige Rolle, das Bewerben. Und auch heute wird noch gut beworben, um dir deine Gefühle zu gestehen was du immer haben wolltest. Da Fragt sich wer, nach Sinn, doch denken verursacht nur Schmerzen und deshalb denkt heut keiner mehr.

Der Staat wacht mit Adleraugen über das Ameisenvolk, nein, mit Glasaugen. Denn die Kameralinsen sind überall. Irgendwann werden sie kommen und dich holen. Sie werden alle holen, denn der Weltuntergang wurde schon oft genug prophezeit, irgendwann muss er endlich da sein. Mit der Pünktlichkeit hat er es nicht so, das wissen wir schon, aber es heißt doch das Beste kommt immer erst zu letzt.

Also stellt den Sekt kalt, und nehmt nicht alles wörtlich.

 SVdL

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s